Shopping Cart

keine Produkte im Warenkorb

ANMELDEN UND SPAREN 😎

✓ 10 € Willkommens-Gutschein
✓ Exklusive Rabatte
✓ Updates zu neuen Produkten
✓ Tutorials + Anleitungen
✓ Nicht zu viele Emails 🙂

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Gebissscheiben befestigen – so klappt es mit Kandare, Baucher Gebiss, Wassertrense & Co

Uns erreicht im Service oft die Frage, wie man Gummi Gebissscheiben am besten an einem Gebiss befestigt. In diesem Blog-Beitrag möchte ich dir genau das erklären. Außerdem erfährst du, bei welchen Gebissen es überhaupt empfehlenswert ist, Gebissscheiben als Gebisszubehör zu benutzen.


Warum benutzt man Gebissscheiben?

Klassische Gebissscheiben sind aus Gummi gefertigt und in verschiedenen Farben erhältlich. So findest du auch die passende Farbe für dein Outfit. Gebissscheiben dienen hauptsächlich dazu, die empfindlichen Maulwinkel deines Pferdes zu schützen. Außerdem wird verhindert, dass bei manchen Gebissarten das Gebiss seitlich durch das Maul gezogen werden kann.


Bei welchen Gebissen verwendet man Gebissscheiben?

Gebissscheiben kommen immer dann zum Einsatz, wenn man ein Gebiss wählt, das in zwei Richtungen bewegliche Seitenteile hat: das bedeutet, dass sich die Seitenteile zum einen nach innen und außen schwenken lassen. Zum anderen bewegen sie sich auch in der Vertikalen, also nach oben und unten.

Einige Gebisse haben nur eine minimale vertikale Beweglichkeit zwischen Seitenteil und Mundstück, wie zum Beispiel unsere spanischen und barocken Baucher Gebisse oder auch Portugiesische Kandaren. 

Doch besonders bei Gebissen mit stark ausgeprägter Beweglichkeit, wie Kandaren oder Pelhams mit Pumpfunktion, ist es wichtig, die Maulwinkel vor dem eventuellen Einklemmen mit Hilfe der Gebissscheiben zu schützen.


Beim Pelham mit Pumpfunktion besteht erhöhte Klemmgefahr. Hier sollten Gebissseiben verwendet werden.

💡 Viele Kund:innen verwenden unsere Baucher Gebisse mit vertikal beweglichen Seitenteilen auch problemlos ohne Gebissscheiben. Sollte dein Pferd allerdings empfindliche Maulwinkel haben, empfehlen wir auf jeden Fall bei diesen Gebissen Gebissscheiben zu benutzen. 


Bei welchen Gebissen braucht man keine Gebissscheiben?

Bei einigen Baucher Gebissen oder dem Kimblewick sind die Seitenteile zwar auch nach außen und innen schwenkbar, jedoch haben diese Gebisse kein vertikales Spiel zwischen Mundstück und Seitenteil. Dadurch, dass diese Gebisse kein vertikales Spiel besitzen, besteht auch für die Maulwinkel des Pferdes keine Einklemmgefahr.


Da die Seitenteile des Kimblewicks kein vertikales Spiel haben, werden hier keine Gebissscheiben benötigt.

Dies lässt sich auch ganz einfach an der eigenen Hand testen, indem man das Gebiss am Ende des Mundstücks zum Seitenteil hin mit einer Faust umschließt und die Seitenteile in die jeweilige Richtung bewegt. 


Gebissscheiben an Kandare, Pelham oder Baucher Gebiss befestigen

Besonders bei Gebissen mit langen Seitenteilen ist es gar nicht so einfach, Gebissscheiben anzubringen. Die Gebissscheiben sind durch ihre Materialeigenschaft zwar sehr dehnbar, doch vor allem bei der ersten Benutzung oder je nach Ausführung der Gebissscheibe, ist das Überziehen über die Seitenteile etwas kniffliger.

Mein Trick, um die Gebissscheibe an das Gebiss zu bekommen: Wir nehmen uns einen Lederriemen zur Hilfe, also einen Zügel oder Ähnliches. Ich verwende meistens dafür einen Zügel, die man sowieso immer im Stall parat hat. Weiterhin beschädigt das Leder nicht die Gebissscheiben und du hast alles rutschsicher in der Hand. 

Bei Gebissen mit großen Seitenteilen, wie bspw. Kandaren, solltest du zuerst die Gebissscheibe über den – im Verhältnis zum Oberbaum – längeren Unterbaum ziehen. Danach führst du den Lederriemen durch die Gebissscheibe. Mit ein wenig Kraft, ist es nun durch den Lederriemen ganz einfach, die Gebissscheibe über den Oberbaum zu ziehen. Dasselbe machst du genauso auch mit der zweiten Gebissscheibe.


Gebissscheiben an der Wassertrense befestigen

Mittlerweile etwas in Vergessenheit geraten, aber früher ebenfalls üblich: die Verwendung von Gebissscheiben an der Wassertrense, da diese durch die durchlaufenden Ringe ebenfalls ein Spiel nach oben und unten sowie schwenkbare Seitenteile hat. Bei empfindlichen Pferden kann es daher empfehlenswert sein, auch bei der Wassertrense auf Gebissscheiben zurückzugreifen. Zusätzlich können Gebissscheiben bei einer Wassertrense dem Gebiss mehr Stabilität geben. 

Um die Gebissscheibe an die Wassertrense anzubringen, nutze ich ebenso einen Zügel als Hilfsmittel. Die beiden Enden des Zügels werden zuerst an einem der beiden Ringe der Wassertrense befestigt. Danach fädelst du beide Zügelriemen durch die Öffnung der Gebissscheibe, sodass die Gebissscheibe nah am Ring der Wassertrense sitzt.

Jetzt nutze ich die Zügel, um die Gebissscheibe zu dehnen und damit über den Ring zu ziehen. Auch hier ist das Prinzip für beide Gebissscheiben identisch. Nachdem du die erste Gebissscheibe am Gebiss befestigt hast, fädelst du die Zügel durch die andere Gebissscheibe und ziehst sie über das Seitenteil bzw. den Ring.

Gebissscheiben befestigen an Wassertrense mit Hilfe von Zügeln bei Picadera

Wichtige Informationen und Hinweise zu Gebissscheiben

Die Gebissscheiben, die du bei uns im Picadera-Onlineshop findest, haben keine linke oder rechte Seite, deshalb ist es egal auf welcher Seite des Gebisses du sie anbringst. 

Beim Auftrensen deines Pferdes solltest du darauf achten, mit Hilfe deiner Finger die Gebissscheiben auseinander zu schieben, damit sie korrekt an den Maulwinkeln anliegen und dein Pferd sie nicht ins Maul bekommt.


Gebissscheiben als nützlicher Helfer für empfindliche Maulwinkel

Besonders bei Pferden mit empfindlichen Maulwinkeln, aber auch zur Stabilisierung für einige Gebissarten, sind Gebissscheiben sehr nützlich. Durch die verschiedenen Farben passen sie auch garantiert zu deinem Reitoutfit und nun kennst du alle Tricks, wie du die Gebissscheiben befestigen kannst.


Gebissscheiben anbringen leicht gemacht – Video Tutorial

Du möchtest das gerade Gelesene nochmal in bewegten Bildern sehen? Schau dir unsere YouTube Tutorials an:

Gebissscheiben anbringen leicht gemacht & bei welchen Gebissen für dein Pferd du sie brauchst
Gebissscheiben an der Wassertrense anbringen - so klappt's

Nützliches Gebisszubehör

Entdecke unsere Gebissscheiben und weiteres Gebisszubehör für dich und dein Pferd:

Fanni Kovács
Fanni Kovács

Ich bin Fanni, die Gründerin und Inhaberin von Picadera. Zur Identität als Reiterin gehört für mich auch das passende, funktionale Equipment. Dabei ist mir nicht nur wichtig, das Reitequipment zu finden, dass zu meinem Pferd und mir passt, sondern auch der Prozess – von der Entscheidung für ein Produkt, bis hin zu dem Moment, in dem ich es in den Händen halte. Hiervon angetrieben, habe ich Anfang 2017 damit begonnen, mir Gedanken dazu zu machen, wie man die Situation für die Reiterinnen und Reiter in Deutschland und Österreich, die sich für iberisches und barockes Reiten, sowie die Working Equitation, interessieren, verbessern kann. Das Ergebnis ist Picadera. Wenn du Feedback, Fragen oder Kommentare hast, dann schreib mir gerne eine Nachricht.

Artikel: 28

JETZT: Bis zu 50% Rabatt im Winter-Sale

X